Warum sollte man eigentlich Marketing studieren? Dies Frage stellten mir Angelina und Anna, Studentinnen im zweiten Semester des Studiengangs Wirtschaftspsychologie. Im Rahmen einer Projektarbeit beschäftigen sie sich mit der Schwerpunktwahl für Studierende der Wirtschaftspsychologie. Um mehr über den Schwerpunkt Marketing in den Bachelorprogrammen der Hochschule Fresenius in Erfahrung zu bringen, hatten sie mich ganz nett um ein Interview gebeten, bei dem es um die Beantwortung ihrer Fragen zum Schwerpunkt Marketing aus Sicht der Business School ging. Viele der Fragen – und ich hoffe auch die Antworten – sind zudem für Studierende interessant, die sich für den Master Sustainable Marketing und Leadership in Köln interessieren.

Ich persönlich finde Marketing als Schwerpunkt oder als Master natürlich extrem spannend. Wie so vieles ist Marketing aber auch ein zweischneidiges Schwert: Gutes Marketing für die falschen Zwecke macht alles noch schlimmer. Deshalb ist es wichtig, dass die Studierenden auch lernen, wie sie die Frage nach den richtigen Zwecken zu stellen. Marketing ist auf jeden Fall viel mehr, als Shampoos oder Softdrinks zu verkaufen. Marketingexperten werden heute zum Beispiel auch in Nichtregierungsorganisationen, im Stadtmarketing und in allen Bereichen gesucht, wo es um gelingende Kommunikation geht.

In den Schwerpunkten kann man das Handwerkszeug dafür lernen, im Master Sustainable Marketing & Leadership geht es dann zur Kür.